Habe hier einen kleinen Halloweenknaller für euch (ja ist noch n bissl hin, ich weiss:) Ich gebe meine beiden Fame Baphomet ab, beides 5 Saiter, einer ab Werk Fretless. Beide sind identisch aufgebaut, der Fretless ist heller, beide sind aus Ovangkol/ Amazaque . Waschechte Edelbässe, produziert in Danzig...werden so nicht mehr hergestellt (nur noch auf Anfrage und dann gibt`s nur noch neuere Serien für n "paar mehr" Taler.... also ziemlich rar auf dem Markt. Die originale Rechnung vom dunklen von 2003 ist noch vorhanden, laut Seriennummer müsste der Fretless von 2005 sein. Beide sind sehr gepflegt. Das Dreamteam habe ich nun neu besaitet, der Fretless bekam wieder Flatwounds (d`Addario XL Chrome (45-132) und sie wurden frisch geölt. Beide wurden (wenn ....eher selten) immer sicher und sorgsam in dicken fetten Gigbags transportiert, haben nur minimalste Spuren vom Spielen die absolut nicht auffallen.
Diese tonalen Monstren können von fiesem Low-End Druck über geilen Mittenknurr bis zu Slapgeschichten volles Brett bedienen. Von Jazz bis Deathmetal ist wirklich alles möglich mit diesem perfekt zueinander passenden Baphomet- Duo, das habe ich hier in meinem Studio auch ausgiebig ausgenutzt. Der Volumepoti ist als Push-Pull ausgelegt, mit ihm kann man die Singlecoils entweder parallel oder seriell schalten. Die bespielbarkeit ist top, und grad der Fretless hat eine traumhafte Saitenlage, sein "Mwaaaahh" macht wirklich Gänsehaut :) So ausgewogene vielfältige Bässe bekommt man selten in die Hand bzw. vor den Bauch (der Baphomet hat eine "Wampenmulde": Der Body ist gewölbt, so das auch, wie bei mir, ein bissl Kulle nicht stört:) Die Fame Baphomet sind weltweit sehr geschätzt und begehrt, ein offizieller "Geheimtip" wenn es darum geht einen echten Edelbass zu humanen Preisen zu bekommen. Sie werden im selben Werk wie die edlen Mayones gefertigt, halt nur als Hausmarke eines Musikhauses vertrieben. Im Laufe der Jahre gab es natürlich ein paar Modellwechsel. Baphometen wie diese hier gibt es daher selten in freier Wildbahn. Wer so ein Teil hat gibt es ebenso selten wieder ab, und wenn, bereut man es garantiert. Sie haben mir sehr gut als Studiobässe gedient, müssen nun aber etwas anderem weichen.

P.S.: Wer bis hier gelesen hat, findet auch die Gurke die sich in ein paar Bilder geschlichen hat. Ähm, ja, soviel dazu... :))
1 Jahr gesetzliche Gewährleistung meinerseits da Profi.
Kein Versand, nur Abholung nach Probespielen, der Preis ist fest und gilt nur für den Kauf beider Bässe als Paar, die beiden sind unzertrennlich (entspricht einem Einzelpreis pro Bass von 666€) Wenn es doch ein einzelner sein sollte, sind es pro Bass 777€, auch daran ist nicht zu rütteln ;) keine Anzahlung, keine Ratenzahlung.


Korpusform: Baphomet, gewölbt
Korpus: Amazaque (Ovangkol)
Hals: 5-streifig Mahagoni/Bergahorn, 6-fach verschraubt
Griffbrett: Palisander
Griffbrettradius: 20" (508 mm)
Bünde: 24 Ferd Wagner Medium Jumbo
(der Fretless hat natürlich keine...)
Sattelbreite: 1.77" (45 mm)
Mensur: 34.25" (870 mm)
Halstonabnehmer: MEC Jazz Singlecoil, aktiv
Stegtonabnehmer: MEC Jazz Singlecoil, aktiv
Elektronik: aktiv MEC BEC2 2-Band Equalizer
Regler: Volume, Balance, Bass, Treble
Brücke: WSC Partsland SI5,
Saitenabstand: 17 mm
Mechaniken: WSC Partsland JB15, gekapselt
Hardware: schwarz
Finish: Natural Wax/Oil

Fame Baphomet 5 & Fame Baphomet V Fretless Bass

1.320,00 €Preis
     

     DMC-Records Audiotechnik & Tonstudio

    Feldhörn 18, 26340 Zetel, Germany

    0162 3388009

    ©2018 by DMC-Guitars. Proudly created with Wix.com